Am Donnerstag legen Bürgermeister, Gemeinderäte und Architekt Achim Füllemann den Grundstein für das neue Kinderhaus am Fendlbach. Zeichnung: Büro Füllemann, Gilching

„In einem Holzhaus fühlen sich Kinder geborgen”

Ein Tag des Stolzes für die Seegemeinde: Herrsching legt am Donnerstag den Grundstein für das neue Kinderhaus am Fendlbach. Stolz auch deshalb, weil da keine Betonschachtel zur Kinderverwahrung entsteht, sondern ein ökologisch achtsames Holzhaus. Den Gilchinger Architekten um Achim Füllemann war eine nachhaltige, kindgerechte Bauweise wichtig. „Kinder fühlen sich in einem Holzhaus wohl und geborgen.

Bild des Tages / weiter lesen
Die Gründerin und Leiterin der Herrschinger Tafel, Karen Bauer, 68, (rechts) mit ihrer „rechten Hand" Manuela Drexler, 61, (links) und den Mitarbeiterinnen Ria Rossek, Gulnissa Ahmadi und Inge Wimmer. Foto: Gerd Kloos

„Da werden dann auch Leute kommen, die sich jetzt noch schämen”

Politiker, die gerne etwas alarmistisch unterwegs sind, haben schon Hunger, Kälte und Unruhen für den Winter vorhergesagt. Wie aber geht’s den Leuten, die wirklich jeden Keks zweimal umdrehen müssen? Die Leiterin der Herrschinger Tafel, Karin Bauer, kennt die Not mancher Herrschinger Bürger besonders gut. herrsching.online hat sie gefragt, ob sie Angst vor dem Winter hat

Bild des Tages / weiter lesen

Stockbrot und Lagerfeuer

Die DreiSeenGemeinde bietet vom 28. bis 31. Oktober ein verlängertes Freizeitwochenende zu Beginn der Herbstferien an. Für Kinder und Jugendliche zwischen 8

Weiter lesen

Gehweg wird verbreitet

Fremde Augen sehen oft mehr als die eigenen. Diese Weisheit bestätigte sich an einem kleinen Stückchen Gehweg: Der Inklusionsbeirat, der über die

Weiter lesen

Schöner sitzen

Am Stillen Örtchen in der Nähe des See-Sportplatzes an der Madeleine-Ruoff-Straße ist es nächstes Jahr nicht mehr so ruhig – die Handwerker

Weiter lesen

Sommerkirche am Königsberg

Das vielleicht schönste Altarbild der Welt breitete sich hinter Pfarrer Ulrich Haberl aus – der Ammersee mit den schemenhaften Alpen in 80 Kilometer Entfernung. Christen aus dem Fünfseenland waren auf den Königsberg

Weiter lesen / Video

Treffen sich zwei Planeten…

Was dem Weltklima-Gipfel in Glasgow nicht gelang, schaffte der evangelische Pfarrer Ulrich Haberl (Herrsching) mit einer bewegenden Predigt. Er rüttelt auf, ohne Panik zu verbreiten und verknüpft seine eigene Biografie mit den

Weiter lesen / Video

Für Nachwuchs-Banksys

Das Münchner Künstlerkollektiv WOGRA-M veranstaltet zusammen mit dem Kulturverein Herrsching am kommenden Samstag von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr einen Graffiti-Workshop. Wer mitmachen will, kommt am Samstag um 13:00 Uhr zur Spraywand an der Bofrosthalle am S-Bahnhof Herrsching. Vorkenntnisse werden nicht benötigt.Anmeldung über www.kulturverein-herrsching de oder info@kulturverein-herrsching.de.  Preis fürs Mitmachen: 5 Euro.

So perfekt muss das Kunstwerk nicht werden: Das Münchner Künstlerkollektiv vermittelt Graffiti-Anfängern auch die Basics

Für Nachwuchs-Banksys

Das Münchner Künstlerkollektiv WOGRA-M veranstaltet zusammen mit dem Kulturverein Herrsching am kommenden Samstag von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr einen Graffiti-Workshop. Wer mitmachen will, kommt am Samstag um 13:00 Uhr zur Spraywand an der Bofrosthalle am S-Bahnhof Herrsching. Vorkenntnisse werden nicht benötigt.Anmeldung über www.kulturverein-herrsching de oder info@kulturverein-herrsching.de.  Preis fürs Mitmachen: 5 Euro.

Weiter lesen
Das ist die Hölle – hier gottlob aber nur in der Simulation: 80 Feuerwehrleute üben am Wochenede in Herrsching den Einsatz in Innenräumen

Feuerwehr im Rachen des Feuerdrachens

Bei dieser Übung spielen die meteorologischen Temperaturen keine Rolle – es ist ohnehin glühend heiß: Am Wochenende üben 80 Feuerwehr-Frauen und -männer aus dem Landkreis Starnberg in einem Brandsimulator den „Innenangriff”. Dazu stellt die Firma Draeger einen Fire Dragon im Hof der Herrschinger Feuerwehr auf. In dieser „Spiel”-Hölle trainieren die Feuerwehrleute unter Atemschutz den richtigen

Weiter lesen
Wieder daheim: Das namenlose Wallaby

Noch keine Spur vom Ausreißer

Wenn Sie zwischen Herrsching und Breitbrunn ein Känguru im Wald sehen, rufen Sie nicht Ihren Arzt oder Apotheker, fragen Sie auch nicht im Wirtshaus nach, was Ihnen die Bedienung ins Bier geschüttet hat – Sie haben das seltene Glück, einem kleinen Aussie zu begegnen: Das Zwergkänguru mit der Gattungsbezeichnung Wallaby war aus dem Landgut Josef

Weiter lesen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alpenländische Volksmusik in der Erlöserkirche

Freudig begrüßter Besuch in der evangelischen Kirche in Herrsching: Die bekannte Volksmusikgruppe um Erna Meindl aus Breitbrunn gestaltete einen Gottesdienst in der Erlöserkirche mit. Das Ereignis ist deshalb außergewöhnlich, weil die Gruppe für ihre Auftritte in der katholischen Heilig-Geist-Kirche in Breitbrunn bekannt ist. herrsching.online war mit Kamera und Mikrofon dabei, als Erna Meindl (Zither), Barbara

Weiter lesen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Robert Volkmann über den Mythos deutscher Wald

Ohne Bäume wäre sein Wissen über die Geschichte am Ammersee bald vergessen: Robert Volkmann hat viel Papier, gestiftet von opferbereiten Bäumen, verbraucht, um seine Forschung der Nachwelt zu erhalten. Jetzt hat sich der Heimat-Historiker und ehemalige Gymnasiallehrer ein Thema vorgenommen, das alle beschäftigt: Was wird aus unserem Wald? Und was haben die Vorfahren aus dem

Weiter lesen