Die Herrschinger Geschichte als ambulantes Theater: Dieses Bild stammt aus der letzten Inszenierung des Ammerseer Theatervereins. Foto: Gerd Kloos

Theaterverein führt in historischen Kostümen durch die Geschichte

1 min read

Herrschings Geschichte als ambulantes Theaterereignis: 11 Mitglieder des Ensembles des Ammersees Bauerntheaters führen in historischen Kostümen durch die Geschichte der Seegemeinde. Die nächste Führung beginnt in bewährter Manier mit Musik- und Rikscha-Begleitung und der Moderation  von Monika Jäger und Hanni Göppel am Donnerstag, 4. Juli. Insgesamt soll die Veranstaltung bei gutem Wetter (Absagen werden auf der Website https://ammerseer-theaterverein.de bekanntgegeben) an den folgenden 7 Donnerstagen mit Beginn jeweils um 19:00 stattfinden. Treff ist an der Brücke über den Kienbach zwischen Fischergasse und Kienbachstraße gegenüber der VHS Geschäftsstelle. Mitglieder des Ensembles des Ammersees Bauerntheaters bereichern teils in historischen Kostümen die Ortsführung mit kurzen Einlagen an den 10 Stationen auf dem Weg über die Bahnhofstraße, die Touristinfo und die Baderstraße zum Seeufer. (Ansprechpartner: Uli Nett 01624007711, uli.nett@ammerseer-theaterverein.de). Die Führung dauert etwa 90 Minuten. Die Teilnehmerzahl ist nicht begrenzt, an den Führungen im letzten Jahr waren zwischen 50 und 120 Personen beteiligt. Gerne werden am Schluss Spenden angenommen.

Aktuellste Meldungen

Ist das der Kohlstatt-Mörder?

Das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord veröffentlichte am Montag gegen 14.30 Uhr Bilder aus einer Überwachungskamera, die den Täter

Videos