Hand in Hand für den Verein Frauen helfen Frauen: Die Trachtenmoden-Unternehmerin Monika Sedlmayr (links) und Liesel Baumann vom Verein freuen sich über den Erfolg der Tombola am Marktsonntag

Tombola macht Frauenhilfe bekannt

2 mins read

Die Tombola am Marktsonntag brachte 495 Euro für den Verein Frauen helfen Frauen ein. Wie die beiden Vereins-Leiterinnen Ursel Wrede und Liesel Baumann mitteilten, war die Aktion auch ein kommunikativer Erfolg: „Obwohl es die Hilfsangebote des Vereins für Frauen schon lange gibt, kennen sie viele immer noch nicht”, klagt Ursel Wrede.

Bei der Tombola-Aktion haben Geschäfte an der Mühlfelder Straße mitgemacht: Kleine Geschenke gab es von Oxmox, Hembergers Tracht & Zeitlos, Das süße Eck, Köglmayr, Parfümerie Wiedemann, Bosso Tracht, Sport Schwarz, Gabi Huber, Fahrrad Nandlinger, Vitalia und Codello. Die Idee für die Tombola kam von Monika Sedlmyr („Tracht & Zeitlos”).

Der Verein Frauen helfen Frauen leistet seit 35 Jahren so wertvolle Hilfe für gewaltbedrohte Frauen, dass der Freistaat 50 Prozent der Gehälter für 4 festangestellte Sozialpädagoginnen bezahlt. Sie beraten Frauen nach häuslicher Gewalt, arbeiten auch mit der Polizei zusammen und stehen Betroffenen sogar zur Seite, wenn sie vor Gericht als Zeuginnen aussagen müssen. Jedes Jahr holt der Verein bis zu 110 verzweifelte Frauen aus schwierigen bis bedrohlichen Lebenssituationen. Auch mitbetroffene Kinder und Jugendliche werden von den Fachfrauen unterstützt. Zu den Leistungen.

Weitere Unterstützung erhält der Verein vom Landkreis und den Gemeinden. „Darüberhinaus müssen wir uns über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanzieren”, erzählt Ursel Wrede.

Der Verein mit einem eigenen Büro in der Mühlfelder Straße 12 ist unter der Telefonnummer 08152/5720 zu erreichen.

Aktuellste Meldungen

Herrsching und seine braune Prominenz

Bürgergemeinschaft Herrsching diskutiert mit Filmbesuchern: Straßen umbenennen, Stolpersteine einlassen, belastete Straßennamen als Erinnerung an dunkle Zeiten

Videos