Wenn Corona einen Teil der Belegschaft „stilllegt", wird der öffentliche Service ausgedünnt

Corona-Fahrplan: Jede sechste Fahrt entfällt

1 min read

Die Einschläge kommen näher. Landauf landab warnen Politiker vor dem Kollaps der „kritischen Infrastruktur”: Feuerwehr, Polizei, Wasser- und Stromversorgung könnten wegen Mitarbeitern in Quarantäne personell unterversorgt sein. Jetzt gibt es erste Anzeichen im Kreis, dass Omikron den öffentlichen Service beeinträchtigen könnte: „Auf einigen Fahrten der MVV-ExpressBus-Linie X900 (Buchenau – Fürstenfeldbruck – Alling – Gilching – Starnberg) führten nach dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember krankheitsbedingte kurzfristige Personalengpässe zu nicht absehbaren Fahrtausfällen”, teilte das Landratsamt mit.

„Um den Fahrgästen wieder ein zuverlässiges Angebot und Sicherheit in der Reiseplanung bieten zu können, haben Landratsamt, MVV und Verkehrsunternehmen schnell reagiert und einen Ersatzfahrplan mit nur geringfügigen Einschnitten umgesetzt”, heißt es in der Mitteilung des Landratsamtes weiter. Der Ersatzfahrplan gilt voraussichtlich bis Sonntag, 9. Januar. Vorerst entfällt auf der Linie X900 von Montag bis Samstag jede sechste Fahrt des 20-Minuten-Taktes.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Aktuellste Meldungen

Ida macht Weiß

Die Kaltfront von Sturmtief IDA hat am Donnerstag die Alpen erreicht. Im äußersten Westen und Südwesten machte