Pfarrerin Parche verlässt Herrsching

1 min read

Wieder ein Wechsel in der evangelischen DreiSeenGemeinde in Herrsching: Die Pfarrerin Susanne Parche wird die Seegemeinde im Sommer verlassen und in die Personalabteilung des Landeskirchenamtes in München wechseln. Mit großer Liebe habe sie in den letzten 10 Jahren den Dienst in der DreiSeenGemeinde geleistet, schrieb sie der Pressemitteilung. Ihre Schwerpunkte in Herrsching waren die Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden, in den Familien und in der Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem gehörten Schulunterricht, Gottesdienste und Feste wie Taufen, Konfirmation, Trauungen und Beerdigung zu ihrem Tätigkeitsfeld. Schließlich war sie auch stellvertretende Dekanin des Dekanats FFB. In München wird sie ab 1. Juni in der Personalabteilung alle Personalangelegenheiten für Pfarrerinnen und Pfarrer übernehmen. Pfarrer Ulrich Haberl hatte in diesem Jahr schon den Vikar Frank Krauss verabschieden müssen, der Pfarrer in Olching wurde. Wer die Nachfolge von Susanne Parche antritt, ist noch nicht bekannt – möglicherweise entscheidet sie in der Personalabteilung ihre eigene Nachfolge in Herrsching. Im Jahre 2022 musste Pfarrer Haberl Pfarrerin Katrin Hussmann, die auch in der Flüchtlingsarbeit sehr engagiert hatte, verabschieden. Hussmann wechselte ebenfalls ins Landeskirchenamt in München.

Aktuellste Meldungen

Herrsching und seine braune Prominenz

Bürgergemeinschaft Herrsching diskutiert mit Filmbesuchern: Straßen umbenennen, Stolpersteine einlassen, belastete Straßennamen als Erinnerung an dunkle Zeiten

Videos