Die AWA Ammersee repariert in der Mühlfelder Straße einen Wasserrohrbruch. Wie auf dem Foto zu sehen ist, schlüpften am Dienstag Busse und findige Pkw-Fahrer über den Parkplatz Am Ländtbogen an der Baustelle vorbei.

Der Parkplatz als Schlupfloch

2 mins read

Wie ein Thrombus in den Blutgefäßen behindert die Baustelle der AWA Ammersee in der Mühlfelder Straße Am Ländtbogen den Verkehr nach Süden und Norden. Rien ne va plus – nichts geht mehr, würde man im Casino sagen, aber das stimmt so nicht ganz: Am Dienstag, dem ersten Tag der Erdarbeiten, schlüpften die Busse Richtung Weilheim und Herrsching durch – sie umgingen die Baustelle über den Parkplatz Am Ländtbogen und bogen nach der Sperrung wieder auf die Mühlfelder ein. Wie berichtet, behebt die AWA Ammersee einen minimalen Wasserrohrbruch in der Mühlfelder Straße. An der Leckstelle traten nach Angaben der AWA nur wenige Liter Wasser in der Stunde aus. Die Baustelle besteht noch bis zum 5. April.

Über den Parkplatz kommen die Anwohner der Panoramastraße auch während der Bauaurbeiten zu ihren Häusern. Ob das Schlupfloch auch für findige Fahrer Richtung Süden offen bleibt, war am Dienstag von der AWA nicht zu erfahren.

Für den Durchgangsverkehr Richtung Weilheim werden vorsorglich umfangreiche Umleitungen von Inning und der Autobahnausfahrt Wörthsee und weiter nach Seefeld und Andechs eingerichtet. Von Weilheim kommend bestehen Umleitungen, unter anderem zur A96, über Dießen oder wiederum über Andechs mit Weiterfahrt über Seefeld nach Inning oder die Auffahrt Wörthsee. 

Die MVV-Regionalbuslinien 951 und 958 werden ab Andechs über die Seefelder Straße, weiter über die Schmidschneiderstraße zum Bahnhof Herrsching umgeleitet. Aufgrund der Vollsperrung in der Mühlfelder Straße sollen die Haltestellen Erlinger Höhe, Strittholzstraße, Panoramastraße, Dampfersteg und Martinsweg ersatzlos ausfallen. Zwischen dem Kloster Andechs und dem Bahnhof Herrsching werden keine Ersatzhaltestellen geplant. 

Nur ein schmales Stück der Mühlfelder Straße rissen die Arbeiter an der Bausstelle auf – schmal genug, dass Autos über den Parkplatz an der Engstelle vorbeikamen.

 Die Maßnahme dient der Sicherstellung der Trinkwasserversorgung sowie der Verbesserung des Brandschutzes. 

3 Comments

  1. Jetzt haben ja die Geschäfte, wie z.B. der Tierladen, dort erneut Umsatz- und damit Einkommenseinbussen, durch das Wegbleiben ihrer Kundschaft. Die letzte Sperrung wegen Strassenbauarbeiten ist doch auch noch nicht so lange her?
    Das wird die Gemeinde Herrsching bestimmt irgendwie ausgegleichen, oder?

  2. Es wäre vielleicht sinnvoll gewesen, damals bei der Sanierung der Mühlfelder Straße inkl. neuer Entwässerungs- und Trinkwasserleitungen für den Monsterbau Gymnasium des Landkreis in Mühlfeld, vorausschauend diese Maßnahme zeitgleicht in den Jahren 2021/2022 in Angriff genommen hätte. So entsteht wieder, in einer erst vor zwei Jahren sanierten Straße der erste “Flickerlteppich”. Und die Kosten sind jetzt somit auch deutlich höher; aber es sind ja nur unsere Steuergelder.

  3. Haben die Busse in Richtung Weilheim eine Sondergenehmigung, dass die bestehende Einbahnstraßenregelung am Parkplatz Ländtbogen nicht eingehalten werden muss? Oder wurde seitens der Gemeinde diese Einbahnstraßenregelung während der Bauzeit aufgehoben? Dürfen auch Privat-Pkw’s in Richtung Weilheim die Einbahnstraßenregelung ignorieren?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Aktuellste Meldungen

Sie sagt „Ja”

Sie hat „Ja” gesagt: Susanne Hänel wird als Nachrückerin für Claudia von Hirschfeld in den Gemeinderat

Anzeige

Frühlingserwachen am Ammersee