Auf dem Trockenen stand der Pegelstab an der Promenade den ganzen Sommer über

See füllt sich langsam wieder auf

1 min read

Der See füllt sich ganz langsam wieder: Am Montag lag der Wasserstand nur noch 18 Zentimeter unter dem Mittelwert von 532,99 Meter (Meereshöhe). Das extremste Niedrigwasser gab es am 20. August 2018 mit 532,70 Meter – 29 Zentimeter unter dem Mittelwert. Den höchsten Seewasserstand verzeichnet die Statistik übrigens am 23. Mai 1999, als der Pegel bei 534,98 Meter lag. Damals holte sich die gesamte Promenade samt Kurparkschlössel nasse Füße. Dafür fällt die Wassertemperatur durch die frischen Nächte kontinuiertlich ab – in Stegen wurden nur noch 19,5 Grad gemessen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Aktuellste Meldungen