Trotz steigender Baukosten sind in Herrsching die Bauanträge nur unwesentlich zurückgegangen

Zahl der Bauanträge in Herrsching fast stabil

1 min read

Das Herrschinger Bauamt spürt noch nichts von nachlassender Bautätigkeit. Wie Oliver Gerweck, im Bauamt für das Bauordnungsrecht zuständig, herrsching.online sagte, seien die Bauanträge im ersten Halbjahr nur ganz leicht zurückgegangen: Stand 23. Juni wurden dem Herrschinger Bauamt bislang 48 Bauanträge eingereicht, im letzten Jahr waren es Ende Juni 50 Bauwünsche. Dass die Tagesordnung des Bauausschusses in der letzten und der kommenden Sitzung sehr übersichtlich ist, liegt, so Gerweck, an der Änderung der Geschäftsordnung. Nach den neuen Bestimmungen muss nicht mehr jedes Bauvorhaben vom Bauausschuss verabschiedet werden.

Obwohl sich im Baugewerbe nach Angabe eines Fachverbandes die Zahl der offenen Stellen vervierfacht hat, sind die Bauherren in der Seegemeinde immer noch zuversichtlich, in absehbarer Zeit ins eigene Heim zu ziehen. In Herrsching gibt es zur Zeit eine Großbaustelle, auf der das Gymnasium entsteht. Und das nächste Großprojekt, das der Landkreis in Herrsching stemmen will, ist das neue Klinikum Landkreis West an der Seefelder Straße. Das Bauamt der Gemeinde ist zur Zeit gut beschäftigt mit dem neuen Kinderhaus am Fendlbach, das mutmaßlich um bis zu 2 Millionen Euro teurer werden könnte, als der Architekt veranschlagt hatte.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Aktuellste Meldungen

Neue Wohnformen für Senioren

Seniorencafé: Der Seniorenbeirat Herrsching lädt zu einem gemütlichen Beisammensein ein am Donnerstag, 8.. September, ab 15:30