Sie ist die „Kultusministerin" Herrschings: Andrea Strolz, Vorstandsmitglied der Vollkshochschule StarnbergAmmersee und Leiterin der Geschäftsstelle Herrsching

14 Sprachen, Einbürgerungstests und Hobby-Horsing: Volkshochschule hat für fast jeden Bildungswunsch ein Angebot

6 mins read

Das neue Programm der nun größten Volkshochschule im Landkreis Starnberg bietet 804 neue und altbewährte Kurse in den Bereichen Gesellschaft und Leben, Beruf und IT/EDV, Sprachen und Integration, Gesundheit und Fitness, Kultur und Kreativität, sowie Grund- und Verbraucherbildung. Kursbuchungen sind ab sofort möglich über die Website www.vhs-starnbergammersee.de, telefonisch unter 08151/97312-10, per Mail unter info@vhs-starnbergammersee.de oder persönlich in einer der beiden Geschäftsstellen in Starnberg und Herrsching. Das Programmheft liegt in den öffentlichen Verteilstellen („vhs- Programmheftboxen“), in den Rathäusern, Büchereien sowie in den Tourist-Informationen aus.

Europawahl: Einen Europabezug vieler Kurse findet man insbesondere im Programmbereich Gesellschaft, wo es eine neue Reihe zum Studium generale mit Schwerpunkt Europa gibt, sowie viele Veranstaltungen zu politischer Demokratiebildung, die alle Bürgerinnen und Bürger auf die Europawahl im Juni 2024 vorbereiten wollen. Die Volkshochschule StarnbergAmmersee beteiligt sich am bundesweiten Jahresschwerpunkt des Deutschen Volkshochschulverbandes („Perspektive Europa: miteinander voneinander lernen“). Christine Loibl, Vorstandsvorsitzende, freut sich sehr, das vom WWF Deutschland entwickelte Kursprojekt „klimafit“ nach Herrsching zu holen. Interessierte setzen sich mit Folgen der Klimakrise global, regional und für ihre Kommune auseinander und tragen mit Emissionseinsparungen zum Klimaschutz bei. Sie vernetzen sich untereinander und treiben den Klimaschutz gemeinsam voran.

„Wir haben jetzt 14 europäische Sprachen und viele weitere im Programm!“ freut sich Andrea Strolz, Vorstandsmitglied und Leiterin der Geschäftsstelle Herrsching. Damit Sprachen- und Kulturinteressierte den für sie passenden Sprachkurs finden, werden vor Semesterbeginn wieder kostenfreie Sprachberatungen angeboten. Wenn man für den Termin am 20. Februar in der Geschäftsstelle Herrsching keinen Platz mehr bekommt oder verhindert ist, kann man sich auch gerne an die Geschäftsstelle wenden, um einen telefonischen Beratungstermin zu vereinbaren, betont Vorstandsmitglied Andrea Strolz, die die Programmbereiche Sprachen und Kultur plant.

Deutschberatungen: Die Volkshochschule StarnbergAmmersee e.V. bietet im kommenden Semester auch wieder regelmäßige Deutschberatungen an: immer montags von 14 bis 16 Uhr in Starnberg und in regelmäßigen Abständen auch dienstags von 15 bis 16.30 Uhr in der Geschäftsstelle in Herrsching. Auch am Standort Herrsching werden im kommenden Semester wieder Integrationskurse angeboten und neue Kurse im Programm sein. „Sehr gut vernetzt sind wir in Herrsching mit dem Blabla Café und dem Helferkreis“, sagt Lisa Aulinger, Programmbereichsleitung für Deutsch- und Integrationskurse, und lobt das ehrenamtliche Engagement in der Gemeinde.

Einbürgerungstests: Generell war in diesem Bereich 2023 bundesweit ein Rekordjahr; so viele Menschen wie nie zuvor haben einen Integrationskurs besucht und die Prüfungen abgeschlossen, so der offizielle Bericht aus dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge – BAMF. Besonders nachgefragt sind auch im kommenden Semester die Einbürgerungstests an den Standorten Starnberg und Herrsching: bereits 100 Anmeldungen konnten hierfür verzeichnet werden.

Bei den nicht geförderten Deutschkursen werden im kommenden Semester auf den Stufen A1 bis C1 sowohl Kurse in Präsenz als auch online angeboten, die eine Teilnahme von überall aus möglich machen. Sprachprüfungen runden das Programm ab; angeboten werden telc-Zertifikate, Goethe-Sprachprüfungen von Niveau B1 bis C1 sowie der DTZ als Abschluss des Integrationskurses (A2-B1). Da sich die Kurse am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen orientieren, sind die Zertifikate auch europaweit anerkannt und ein Qualitätsmerkmal der vhs StarnbergAmmersee, die auch zertifiziertes Sprachprüfungszentrum ist.

Der Gesundheitsbereich bietet mit 179 Angeboten ein vielfältiges Programm an altbewährten Indoor-, sowie Outdoor-Kursen auf Land und See an. „Neu ist, dass man nun Kurzkurse von nur 5 Einheiten buchen kann, um bestimmte Kursangebote kennenzulernen“ berichtet Martina van der Wiel von der Geschäftsstelle Herrsching. Im Rahmen des Europa-Schwerpunktes findet man einen aus Finnland stammenden europäischen Trend im neuen Programm: Hobby-Horsing für Pferdebegeisterte. Auf einer Art Steckenpferd kann alles trainiert werden, das auch mit echten Pferden geritten werden kann, wie Dressur, Springen oder Western.

Natur & Technik erforschen oder sich kreativ ausleben können nicht nur Erwachsene, sondern bereits Kinder ab 4 Jahren. Die Angebote der „Jungen vhs“ beinhalten wieder die begehrten Kurse zur Schülerförderung, etwa für Mathematik oder zum Sprachenlernen.

Sollte der Wunschkurs wider Erwarten nicht im Programm sein, mögen Interessierte ihre Kurswünsche gerne an einer der beiden Geschäftsstellen bekannt geben oder per Mail an info@vhs-starnbergammersee.de übermitteln. Wenn es eilt, man einen Sprachkurs oder einen EDV-Kurs beispielsweise zeitnah aus beruflichen Gründen braucht, empfiehlt es sich ein Angebot „on Demand“ wahrzunehmen: „Wir bieten schon seit einigen Semestern maßgeschneiderte Kurse für Einzelpersonen und Firmenschulungen an. Im Zuge der Bündelung personeller Ressourcen durch die Fusion können wir diese Angebote nun besser und zeitnaher umsetzen als bisher; zudem können wir hier eine starke Zunahme der Anfragen vermerken – im Bereich Italienisch on Demand hat sich die Nachfrage im letzten Semester sogar verdoppelt“, sagt Andrea Strolz.

Aktuellste Meldungen

Hitliste der Umwelt-Ausreden

Psychologie-Professor Thomas Brudermann über die Kunst der Ausreden/Herrschinger Gespräche mit Faltsch Wagoni und vielen Pointen/Angst, Bequemlichkeit,

Geschenkt

Konrad Herz’ satirischer Rückblick auf die letzte Gemeinderatssitzung// War das ein Parforceritt am Montag durch den

Bau trifft Baum

Die Grünen trauten dem Braten nicht, den sie selbst bestellt hatten: Eine neue Baumschutzverordnung sollte nach

Großputz im Hause Sperling

Frühjahrsputz im Hause Spatz und Piepmatz: Eine Nachbarsgruppe um die Breitbrunnerin Kathrin Greimel-Moog organisierte vor Beginn

Anzeige