Ein bisschen Feuerzauber haben sich Famlien am Jaudesberg gegönnt. Es hat alle gefreut

Manche ließen’s krachen

1 min read

Auch wenn Vernunft und amtlicher Spaßverzicht den mitternächtlichen Himmel an Silvester beherrschten, gab es doch kollektive Ausbrüche von Frohsinn. So war am wolkenlosen Himmel des Westufers zu besichtigen, dass in Schondorf und vor allem in Greifenberg ein paar Feuerwerksfreaks Explosives aus Österreich oder anderen Ländern mitgebracht hatten. Auf dem Jaudesberg in Breitbrunn freuten sich Kinder an ihren Wunderkerzen, am östlichen Seeufer, dort wo nicht nur die Raketen in die Höhe schießen, sondern auch die Grundstückspreise, wurde der Himmel wieder fürstlich illuminiert. Verboten war das nicht, schließlich hat die Gemeinde auf eine Allgemeinverfügung zum Silvesterkrnallen verzichtet. Ganz ehrlich, liebe Rocket Men, wir haben uns klammheimlich darüber gefreut, dass Ihr ein wenig Glanz in die dunkle Zeit gebracht habt.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Aktuellste Meldungen

Ida macht Weiß

Die Kaltfront von Sturmtief IDA hat am Donnerstag die Alpen erreicht. Im äußersten Westen und Südwesten machte