Ihr Debütroman „Der Boden unter unseren Füßen“ erscheint am 12. Januar bei dtv: Ursula Kirchenmayer bekam dafür ein Förderstipendium des Freistaates Bayern. Foto: Sascha Kokot

Herrschinger Autorin bekommt Förderstipendium

1 min read

Herrsching hat ein neues literarisches Talent in seinen Mauern: Die in der Seegemeinde lebende Autorin Ursula Kirchenmayer hat für ihren Debütroman „Der Boden unter unseren Füßen” ein Förderstipendium des Freistaates Bayern bekommen. In der dtv-Ankündigung heißt es zu dem Buch: „Der eindringliche Text berührt grundsätzliche Fragen des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Vielschichtig erzählt er davon, wie sich das Leben einer jungen Familie und das ihrer psychisch kranken Nachbarin zunehmend in die Quere kommen, so dass ein Nebeinander oder gar ein Miteinander nicht mehr möglich scheint. Wer hat worauf Anspruch und Recht? Und wer soll und kann vor wem geschützt werden?”

Ursula Kirchenmayer, geboren 1984 in Lugoj/Rumänien, studierte Literarisches Schreiben in Leipzig und wurde mehrfach für ihre Texte ausgezeichnet (unter anderem mit dem Nachwuchspreis der Jungen Verlagsmenschen und beim MDR-Literaturwettbewerb). Beiträge von ihr erschienen in Zeitschriften und Anthologien sowie auf SWR2. 

Das Buch „Der Boden unter unseren Füßen” erscheint am 12. Januar 2023 bei dtv, hat 400 Seiten und kostet 23 Euro.

Aktuellste Meldungen