Gute Zahlen im Kreis Starnberg: Hier werden nicht nur Kinder in Sonderaktionen geimpft – auch die Boosterkampagne läuft prächtig

Geschafft: 50 Prozent sind geboostert

1 min read

Eine Zahl, die Hoffnung macht: 50,1 Prozent der Starnberger Bevölkerung sind drittgeimpft. Und drei von vier Bürgern haben die erste und zweite Impfung erhalten. Einen erheblichen Anteil am Booster-Erfolg geht auf das Konto der niedergelassenen Ärzte: 35 Prozent aller Boosterimpfungen haben sie geleistet.

Impfungen im Landkreis Starnberg bis einschließlich Donnerstag, 13 Januar

Anzahl der Geimpften im Landkreis Starnberg:103 497( 75.7 %)
Anzahl der Vollgeimpften 104 047 ( 76,1 %)
Auffrischungen gesamt (in Klammern: Hausärzte)68 519 (50,1 %)
(48 186)
Zweit-Impfungen durch Hausärzte im Kreis STA (hier sind auch Drittimpfungen enthalten)61 261
ErstImpfungen durch Hausärzte 59 919 (43,8 %)

Weitere Zahlen aus Bayern und dem Bund (Stand 14. 1. 22)

Der aktuelle Inzidenzwert für Bayern liegt bei 476,3. Die Hospitalisierungrate in Bayern – bezogen auf 100 000 Einwohner – liegt bei 2,7. Beim R-Wert (wieviele Menschen steckt ein Infizierter statistisch an) wurde eine Zahl von 1,37 errechnet. 

Die Impfrate in Bayern liegt bei

 71,3 Prozent gesamt, bei 

• 12 bis 17-Jährigen bei 57,5, bei 

• 18-59-Jährigen bei 79,4 und bei 

• über 60-Jährigen bei 85,7 Prozent. 

• Bundesweit sind 74,9 Prozent erst- und 72,5 Prozent zweitgeimpft. 45,9 Prozent der Bevölkerung haben bereits die dritte Impfung erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Aktuellste Meldungen

Ida macht Weiß

Die Kaltfront von Sturmtief IDA hat am Donnerstag die Alpen erreicht. Im äußersten Westen und Südwesten machte