YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Glocke hoch überm See

1 min read

Das Kirchlein Johannes der Täufer steht hoch überm Ammersee wie ein Seezeichen. Die Fundamente der Kirche gehen auf das 13. Jahrhundert zurück. Im 16. Jahrhundert bauten die Bauern des Ortes „Braitenbrunn” einen Glockenturm ans neue Schiff. Die Uhr des Glockenturms sagt den Einwohnern immer noch, was die Stunde geschlagen hat. Um 12 Uhr, um 18 und 20 Uhr erinnern die beiden Glocken des Kirchleins an die Gebetszeiten und an die Schlafenszeit. In der benachbarten Gemeindekirche Heilig Geist hat die Familie der Mesnerin wieder einen wunderbaren Christbaum geschmückt, der in der Christmette festlich leuchtet zum Traditionslied Stille Nacht, heilige Nacht.

Aktuellste Meldungen

Ida macht Weiß

Die Kaltfront von Sturmtief IDA hat am Donnerstag die Alpen erreicht. Im äußersten Westen und Südwesten machte